Infoblatt 72

 

 

 

 Herten, 20. Dezember 2019

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freundinnen und Freunde der EKS,

am Ende eines Jahres merkt man immer, wie schnell die Zeit vergangen ist und es stellt sich der Eindruck ein, dass alles immer schnelllebiger wird. Gerade waren noch Herbstferien, jetzt stehen wir schon kurz vor Weihnachten und dem Jahreswechsel. Und dazwischen liegt viel Berichtenswertes von der EKS.
Für unsere Zehner geht es ja bald auf die Zielgerade und da steht die Entschei¬dung an, wie es für sie im Sommer weiter gehen soll. Dazu bot der Infoabend der weiterführenden Schulen reichlich Gelegenheit zur Information und Orien-tierung. Besuche bei Berufskollegs, Gesamtschulen und Gymnasien runden die Entscheidungsfindung weiter ab.
Vom 26.-31.10. war wieder John Ellis mit dem Doncaster Youth Swing Orchestra zu Gast bei uns und hat zahlreiche Konzerte in Münster, Recklinghausen, Dülmen, Borken, Dorsten und natürlich in Herten gegeben. Besonders eindrucksvoll war natürlich das große Gala-Konzert im Glashaus gemeinsam mit der EKS-Big Band. Der Anlass war ja auch ein Besonderer: Stolze 25 Jahre dauert die Freundschaft zwischen der DYJA und der EKS nun und alle Beteiligten sind sich sicher, dass trotz Brexit diese Freundschaft fortgesetzt werden wird. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um allen Musikerinnen und Musikern, aber besonders dem musikalischen Leiter der Big Band, Thomas Vennes und dem Co-Leiter Ingo Jülicher herzlich für ihren Einsatz zu danken. Ein besonderer Dank gilt aber allen, die Gäste aus Doncaster bei sich zu Hause beherbergt haben. Durch Ihr Engagement wird der Austausch erst richtig lebendig!
Sehr viele Eltern mit ihren Kindern nutzten den „Tag der offenen Tür", um sich über unsere Schule zu informieren. Wir alle hatten den Eindruck, dass es in die¬sem Jahr besonders viele waren, die sich für die EKS interessierten. Dies wird unterstützt durch die hohe Zahl an Vorstellungsgesprächen, die bislang vereinbart wurden. Mein herzli¬cher Dank gilt allen, die an der Vorbereitung und Durchführung des Tages der offenen Tür beteiligt waren.
Am 27.11. fand das Abstimmungsgespräch für die nächste Qualitätsanalyse an unserer Schule statt. Gemeinsam mit dem Prüferteam haben Vertreter der Lehrer-, Schüler- und Elternschaft überlegt, welche Themenbereiche die QA bei ihrem Besuch in den Blick nehmen soll. Als Termin zeichnet sich derzeit – entgegen voriger Annahme – die Zeit vom 11. – 14.5.2020 ab.
Eine tolle musikalische Einstimmung in die Adventszeit bekamen alle Besucher der Matinee am 7.12.2019. Frau Vennes hatte einen Chor und Musiker/-innen zusammengestellt aus aktiven Schüler/-innen, Ehemaligen, Eltern und Mitgliedern des Kollegiums. In der festlich geschmückten Aula konnte sich jeder mal besinnlich, mal beschwingt auf die Weihnachtszeit einstimmen lassen und gleichzeitig durch eine kleine Spende oder den Kauf von Selbst-gebackenem ein gutes Werk tun. Der Erlös ist bestimmt für die Auschwitzfahrt des 10. Jahrgangs. Allen, die zum Gelingen auf die unterschiedlichste Art und Weise beigetragen haben gilt mein herzlicher Dank, ganz besonders natürlich Frau Vennes, die die musikalische Gesamtleitung dieser Veranstaltung hatte.
Die diesjährige Frühschicht an den Donnerstagen im Advent musste leider bedingt durch den Unfall unseres Schulseelsorgers auf den Freitag verschoben werden. Die Fachkonferenz Religion hat die Vorbereitung und Durchführung übernommen. Viele Besucher haben sich mit besinnlichen Gedanken in adventliche Stimmung versetzen las¬sen. Der Fachkonferenz Religion und hier besonders Frau Gosda dafür vielen Dank!
Vor wenigen Tagen wurde ein besonderes Kunstwerk im Aufgang zum Verwaltungstrakt aufgehängt. Schüler/-innen der 6. Klassen haben ein Bild des Namensgebers unserer Schule, Erich Klausener, erstellt. Eine tolle Leistung, eine wunderbare Bereicherung, wie ich finde. Vielen Dank dafür an Frau Albers, in deren Unterricht das Bild entstanden ist.
Derzeit läuft an der EKS das „Turnier der Kulturen", ein Kicker-Turnier, mit dem sich die EKS für den Ernst-Alexander-Preis bewirbt. Herr Kübber, Klassenlehrer der Internationalen Klasse und Herr Demir, derzeit Lehramtsanwärter haben das Turnier geplant und führen es durch. Viele Schüler/-innen, Mitarbeiter und Lehrer/-innen sind mit Feuereifer dabei. Im kommenden Jahr steigt das Finale mit großer Siegerehrung. Den beiden Kollegen gilt der herzliche Dank der gesamten EKS.
In letzter Zeit gibt es vermehrt Anfragen nach einer Beurlaubung von Schüler/
-innen unmittelbar vor oder nach Schulferien. Diese Anträge müssen rechtzeitig an die Schulleitung gestellt werden, es reicht nicht aus, die Klassenleitungen zu fragen. An eine Genehmigung sind hohe Anforderungen gestellt. Beurlaubungen können nur aus wichtigen Gründen erteilt werden, dazu gehören in der Regel nicht eine Urlaubsreise und schon gar nicht eine bereits erfolgte Reisebuchung. Aus diesem Grund ist immer ein Gesprächstermin mit der Schulleitung sinnvoll. Es gibt auch keinerlei Anrecht auf eine bestimmte Anzahl von Beurlaubungen. Diese sind immer auf den Einzelfall bezogen. Bitte beachten Sie dies bei Ihren Urlaubsplanungen unbedingt.
Im Interesse der Sicherheit unserer Schüler/-innen möchten wir Sie eindringlich bitten, Ihre Kinder nicht bis vor den Eingang der Schule zu fahren und auch nicht von dort abzuholen. Ausnahmen sind natürlich die Transporte von Kindern, die vorübergehend oder dauerhaft gehbehindert sind. Wir hoffen, dass Sie uns durch Ihr Verhalten unterstützen, den Schulweg all unserer Schüler/-innen sicher zu halten.

Allen Kolleginnen und Kollegen, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sowie allen Eltern und allen, die sich an der EKS engagieren, sagen wir Dank für die Mitarbeit und das Wirken an unserer Schule.

Zum guten Schluss wünsche ich Euch und Ihnen allen frohe Weihnachten, erholsame und schöne Ferien, sowie Glück, Gesundheit und Gottes Segen für 2020.

Martin Kissenkötter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Martin Kissenkötter

 

 

 

 

 

 

 

Wichtige Information

Aktuelle Termine

Keine Termine